Uncategorized

Diese Berufe sind für wahre Tierhelden – Teil 1

Weißt du schon was du mal werden möchtest, wenn du groß bist? Viele Kinder träumen davon Polizistin, Feuerwehrmann, Astronautin oder Pilot zu werden. Oder möchtest du später lieber einen Beruf haben, in dem du dich für Tiere stark machen und ihnen helfen kannst?

Dann haben wir genau das Richtige für dich! Denn wir stellen dir spannende Berufe vor, in denen du viel Gutes für die Tiere machen kannst!

Tierarzt/Tierärztin

Genau wie wir Menschen brauchen auch Tiere Ärzte, um gesund zu bleiben. Denn auch Hunde, Katzen oder Kaninchen können krank werden. Deshalb braucht man Menschen, die sich sehr gut mit Tieren auskennen und sie heilen können. Eine weitere wichtige Tätigkeit von Tierärzten ist die sogenannte Kastration von Tieren. Das bedeutet, dass die Tiere keine Babys mehr zeugen können. Die Kastration ist sehr wichtig, weil es zu viele Tiere und zu wenig Menschen gibt, die ihnen ein Zuhause geben möchten. Deswegen müssen viele Tiere in überfüllten Tierheimen leben. Eine Kastration ist vor allem bei Katzen sehr wichtig, da sie sich sehr, sehr schnell vermehren können.

Koch/Köchin

Bestimmt esst ihr genauso gerne wie wir, oder? Dann wärt ihr sicher auch ein toller veganer Koch. In diesem Beruf könnt ihr leckere Gerichte kochen und rettet gleichzeitig Tiere. Denn ihr zaubert köstliche Mahlzeiten, für die kein Tier leiden musste.

Alleine in Deutschland werden jedes Jahr fast 800 Millionen Tiere getötet, um sie zu essen. Wenn ihr den Menschen etwas ohne tierische Produkte kocht, könnt ihr ihnen zeigen, wie unheimlich lecker und vielfältig vegane Gerichte sind. Es liegt in euren Händen (und Pfannen)!

Tierpfleger/Tierpflegerin im Tierheim

Leider gibt es ganz viele tierische Mitbewohner, die kein Zuhause finden und deshalb im Tierheim leben müssen. Dies liegt zum einen daran, dass einige Menschen lieber Hundewelpen oder Katzenbabys haben möchten. Die älteren Hunde und Katzen werden dann einfach in ein Tierheim gebracht oder sogar heimlich vor dem Tierheim angebunden. Zum anderen „produzieren“ Züchter immer mehr und mehr Tiere, obwohl es gar nicht genügend Plätze für all die Vierbeiner gibt. Deshalb landen jedes Jahr Millionen von Tiere im Tierheim, die sich um sie kümmern. Tierheime suchen immer händeringend nach Helfern. Ihr könnt zum Beispiel Hunde ausführen oder Katzen füttern und streicheln. Ihr schenkt den Tieren die Liebe, die sie verdienen, und tragt dazu bei, dass sie ein schönes neues Zuhause finden.

Modedesigner/Modedesignerin

Ihr liebt Mode und habt ein großes ♥ für Tiere? Dann studiert doch einfach Modedesign! Tierliebe Fashionistas und Stylisten wissen, dass Kleidung aus der Haut von Tieren nie im Trend sein wird. Denn für Mode sollte niemand leiden. Mitfühlende Modedesigner verarbeiten in ihren Kreationen deshalb weder Wolle noch Leder oder Pelz.

Tierpfleger/Tierpflegerin auf einem Lebenshof

Auf einem Lebenshof leben zum Beispiel Kühe, Schweine oder Hühner, die aus schlechter Haltung gerettet wurden und andere Tiere, die niemand mehr haben wollte. Für diese Tiere ist ein Lebenshof dann die größte Hoffnung. Dort bekommen sie Nahrung und Liebe, werden von Tierärzten versorgt, haben genug Platz und auch sonst alles, was sie für ein glückliches und natürlicheres Leben brauchen.

Gäbe es diese sicheren Höfe nicht, hätten viele Tiere keine Chance auf ein neues Leben. Wenn ihr später einmal auf einem Lebenshof arbeitet, helft ihr den Tieren, die so dringend ein sicheres, liebevolles Zuhause suchen.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen