Tiershows, Sport & Co.

PETAKids gibt dir Tipps für einen tierfreundlichen Urlaub – Teil 1: Elefantenreiten

Auf Elefanten reiten, mit Delfinen schwimmen oder eine Show mit Tieren besuchen – leider werden diese Aktivitäten oft in Urlaubsgebieten angeboten. Sag „nein“ dazu!

Für die Tiere, die für die Unterhaltung der Touristen missbraucht werden, bedeutet das ein qualvolles Leben in Gefangenschaft. PETAKids hat Infos für dich zusammengestellt, sodass du gut gerüstet in einen Urlaub ohne Tierleid starten kannst. Im ersten Teil erfährst du, warum es kein Spaß für die Tiere ist, auf Elefanten zu reiten.

Elefantenreiten – kein Spaß für die Tiere

In weit entfernten Ländern wie zum Beispiel Thailand oder Nepal wird das Reiten auf den sensiblen Dickhäutern oftmals als Attraktion für Touristen angeboten. Die „Pfleger“, die sich um die Elefanten kümmern und die Touristen bei ihrem Elefantenritt begleiten, behandeln die Tiere sehr schlecht: Mit spitzen Metallhaken werden die empfindlichen Tiere zum Gehen gezwungen. Es interessiert niemanden, ob sie Hunger, Durst oder Schmerzen haben. Wird der Elefant tagsüber oder nachts nicht gebraucht, muss er in der Regel stundenlang – angebunden an einer kurzen Kette – stehen. Davon erfahren die Besucher natürlich nichts; ihnen wird erzählt, dass es den Elefanten gut gehe. Doch das ist niemals der Fall!

2014-10-07 Elefantenreiten Chiang mai Thailand elephant camp 4 -c- PETA D
Dieser arme Elefant muss sein Leben lang Touristen auf sich reiten lassen. Von seinem „Pfleger“ wird er geschlagen, damit er gehorcht. Siehst du die schlimme Verletzung an seinem Kopf? Foto (c): PETA.

Woher kommen die Elefanten eigentlich?

Bevor die Tiere als Unterhaltungsgegenstand missbraucht wurden, hatten sie ein glückliches Leben in Freiheit. Statt gemeinsam mit ihrer Familie durch Wälder zu streifen, sind die intelligenten und sehr sozialen Tiere ständiger Gewalt ausgesetzt. Oftmals werden sie schon als Baby von ihrer Familie getrennt, was für beide Seiten ein trauriges Erlebnis ist.

Was du tun kannst:

Möchte deine Familie im Urlaub auf Elefanten reiten, erzähle ihnen, welche Qual für die Tiere sich dahinter verbirgt. Informiert auch andere Touristen, damit sie dieses Leid nicht unterstützen.

In Teil 2 erfährst du, warum du niemals mit Delfinen schwimmen solltest.

 

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen