Tierische Freunde!

Kluge Köpfe! Tiere können Mathe… und so Vieles mehr!

Biene auf Blume

Wusstest du, dass Tiere zählen können? Hier sind ein paar interessante Beispiele, die Forscher zusammengetragen haben.

Bienen haben ein GPS

„An der nächsten Ecke links abbiegen“ – solche Hinweise kennst du vielleicht vom Autofahren. Aber auch Bienen haben so ein inneres GPS, das ihnen hilft, sich bei der Nahrungssuche zu orientieren: Forscher haben herausgefunden, dass sie die Orientierungspunkte zählen, an denen sie vorbeifliegen, um später den Rückweg wiederzufinden. Ganz schön schlau!

Frösche rappen

Dass viele Tiere bestimmte Laute von sich geben, um mögliche Partner zu beeindrucken, weißt du bestimmt schon. Manche Froscharten haben dabei einen besonderen Trick: Sie wiederholen ein bestimmtes Tonelement immer wieder – fast so, als würden sie rappen. Und wer dabei die meisten Töne schafft, hat Forschern nach die besten Chancen. Es sieht also so aus, als würden die Angebeteten erst mal mitzählen, bevor sie antworten.

Wölfe zählen ihr Rudel ab

Wie viele Wölfe sind nötig, um einen Elch zu erlegen? Mehr oder weniger als bei einem Bison? Solche Berechnungen scheinen sich der Forschung nach tatsächlich in Wolfsrudeln abzuspielen. So wissen die Tiere, dass sie nur zu sechst oder acht losziehen müssen, wenn sie einen Elch jagen wollen, aber lieber neun bis dreizehn Wölfe einplanen, um ein Bison zu erwischen. Klingt fast, als hätten sie beim Thema Dreisatz besonders gut aufgepasst!

Was du tun kannst

Du willst noch mehr über die tollen Fähigkeiten von Tieren erfahren? Dann schau dich mal bei unseren Büchertipps um!