Referate

Wie könnte ein Referat zum Thema „Tiere in der Unterhaltungsindustrie“ aussehen?

Denkst du, ein Tiger würde das freiwillig machen? Foto: (c) PETA

Gute Gründe für ein Referat zu diesem Thema: Viele Tiere werden ihrem natürlichen Lebensraum entrissen und verbringen ihr Leben in Gefangenschaft, nur um den Menschen zu unterhalten. Zoos, Zirkusse und Shows, bei denen Tiere eingesetzt werden, haben das Ziel, Geld damit zu verdienen. Das Wohl der Tiere ist ihnen dabei meist nicht wichtig und ein artgerechtes Leben ist nicht möglich.

Tipps, wie ein Referat zum Thema „Tiere in der Unterhaltungsindustrie“ aussehen kann

1. Wie sieht ein Leben in Zoos und Zirkussen für die Tiere aus?

Ein Leben in einem Zoo oder in einem Zirkus bedeutet ein Leben in Gefangenschaft. In der Natur laufen diese Tiere oft viele Kilometer am Tag, und kein Zoo oder Zirkus kann ihnen so viel Platz bieten. In Zoos sind die Tiere in viel zu kleinen Gehegen eingesperrt und in Zirkussen müssen sie viel Zeit angebunden in Transportern verbringen und werden mit Peitsche und Stock dressiert. Ein ähnliches Leben haben zum Beispiel Ponys, die auf Jahrmärkten in sogenannten Ponykarussellen eingesetzt werden und stundenlang nur im Kreis laufen müssen.

2. Stelle Irrtümer richtig: Sind Zoos nicht da, um etwas über die Tiere dort zu lernen? Dienen sie nicht auch dem Artenschutz?

Tiere in Gefangenschaft haben nicht die Möglichkeit, ihre artgerechten Bedürfnisse auszuleben, deswegen kann man diese in Zoos auch nicht beobachten. Ganz im Gegenteil: Viele Tiere entwickeln Verhaltensstörungen und laufen zum Beispiel in ihrem Käfig ständig hin und her. Die Enge und Langeweile macht sie regelrecht krank. Über das natürliche Verhalten von Tieren kann man in Zoos folglich nichts lernen – das Anschauen von Dokumentationen aus der Natur ist weitaus sinnvoller. Da die in den Zoos lebenden Tiere ihren natürlichen Lebensraum nicht kennen, können sie auch nicht dort leben und dahin ausgewildert werden. Tiere, die in Zoos leben, werden folglich so gut wie nie in die Freiheit entlassen. Es wäre sinnvoller, Geld in Projekte vor Ort zu investieren, um dort das zukünftige Leben der Tiere in Freiheit zu sichern, anstatt teure Zoos zu betreiben. Mehr über Zoos erfährst du hier. Wie es Eisbären in Zoos ergeht, kannst du hier nachlesen. Willst du auch mehr über das Leben von Delfinen in Gefangenschaft lernen, dann lies dir diesen Artikel durch.

3. Kümmern sich Zirkusse nicht gut um die Tiere? Vielleicht machen die Auftritte ihnen sogar Spaß?

Zirkusse wollen, genau wie Zoos, Geld mit Tieren verdienen. Aus diesem Grund werden die Tiere gewaltsam gezwungen, Kunststücke vorzuführen, die sie von sich aus niemals tun würden. Hast du schon mal in einer Dokumentation einen Elefanten gesehen, der einen Kopfstand macht? Oder einen Löwen, der durch einen brennenden Ring springt? Wenn die Tiere nicht in der Manege auftreten, verbringen sie ihr Leben angekettet in Lkws. Viele Länder, unter anderem die Niederlande, Österreich, Griechenland und England, haben bereits ein Auftrittsverbot für Wildtiere in Zirkussen ausgesprochen. Willst du mehr zum Thema Zirkus erfahren, dann lies hier weiter.

4. Tiere in Film, Fernsehen und (Tier-) Shows

Auch für die Produktion von Fernsehsendungen, Filmen und Musikvideos müssen Tiere noch immer leiden. Dies bleibt dem Zuschauer zwar verborgen, jedoch sterben sogar manche Tiere während der Dreharbeiten. Tiere, die regelmäßig für das Showbusiness arbeiten müssen, werden, nachdem sie für dieses keinen Nutzen mehr haben, oft an zwielichtige Unterhaltungsunternehmen verkauft, wo sie keine Möglichkeit haben, ein artgerechtes Leben zu führen.
Auch im täglichen Leben sieht man, wie Tiere zur Unterhaltung der Menschen missbraucht werden. Auf manchen Volksfesten gibt es Ponykarusselle, bei denen die Tiere stundenlang bei lauter Musik mit immer wechselnden Kindern auf dem Rücken im Kreis laufen müssen. Gesundheitliche Schäden sind die Folgen: Oft leiden die Ponys an Gelenkschmerzen und Wirbelsäulenschäden.
In Spanien und in Teilen Frankreichs und Portugals finden in riesigen Arenen Stierkämpfe statt. Eine Unterhaltung für die Massen, die für das Tier oft einen langsamen und qualvollen Tod bedeutet.
Aber auch in Deutschland bezeichnen Menschen das Töten von Tieren als ihr Hobby, wenn sie zum Beispiel jagen oder angeln gehen.

5. Beziehe deine Mitschüler mit in deinen Vortrag ein

Frage nach, ob deine Klassenkameraden alles verstanden haben.
Fänden sie es sinnvoll, wenn auch Deutschland Tiere im Zirkus verbieten würde? Was spricht dafür, was dagegen?
Was halten deine Mitschüler davon, Angeln und Jagen als Hobby anzusehen?
Würden deine Mitschüler im Urlaub einen Stierkampf besuchen? Warum ja, warum nein? Oft werden Stierkämpfe als Tradition bezeichnet und dadurch gerechtfertigt. Findet ihr, dass Tradition eine sinnvolle Begründung für ein solches Handeln gegenüber Tieren ist?

Willst du dein Referat mit Material zum Austeilen unterstützen oder hast du noch Fragen? Schreibe eine Nachricht an info@petakids.de, wir helfen dir gerne weiter!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen