Mach mit!

So macht ihr eure Schule zu einem tiefreundlichen Ort

So macht ihr eure Schule zu einem tiefreundlichen Ort: Mit diesen einfachen Tipps werdet ihr zum Helden für Tiere an eurer Schule

Gehört auch ihr zu den Menschen, die Tieren immer und überall helfen wollen – ganz egal, wo ihr gerade seid? Dann aufgepasst: Ihr könnt euch sogar in der Schule für die Tiere einsetzen!

Mit diesen ganz einfachen Tipps könnt ihr dazu beitragen, dass eure Schule tierfreundlicher wird:

Sagt NEIN zum Sezieren von Tieren

Sezieren? Was ist denn das? Was sich so harmlos anhört ist leider alles andere als schön. Sezieren bedeutet, dass tote Tiere aufgeschnitten werden, um den Körper zu untersuchen. Klingt furchtbar, oder? Leider wird dies auch heute noch im Biologie-Unterricht gemacht. Meistens werden Mäuse oder Frösche dafür benutzt.

Jedes Tier, das in einer Schulstunde seziert wird, war früher ein Lebewesen. Es hat geatmet und gefühlt und wollte nicht leiden oder sterben. Wenn ihr eure Schule also tierfreundlicher machen wollt, dann ist einer der einfachsten Schritte, niemals ein Tier zu sezieren und eure Lehrer zu bitten, stattdessen lieber tierfreie Methoden zu nutzen.

frosch-351780_original_clipdealer

Lasst euch von Lehrern helfen

Wäre es nicht toll, wenn ihr im Unterricht mehr über Tiere erfahren könntet? Kein Problem! Eure Lehrer können bei uns nämlich kostenlos Arbeitsblätter für den Unterricht bestellen. Das Unterrichtsmaterial enthält viele spannende Informationen über das Leben der Tiere. Erzählt euren Lehrern davon. Bestimmt werden auch sie begeistert davon sein!

Bittet um tierfreundliches Schulessen

Wenn sich euch beim Anblick des Mensa-Essens der Magen umdreht, dann ist es Zeit für Veränderungen. Bittet euren Direktor bzw. die Leitung der Mensa, auch leckere vegane Gerichte wie z.B. Veggie-Burger, Nudeln mit Tomatensauce oder Gemüsepizza anzubieten. Damit tut ihr den Tieren und euren Geschmacksnerven einen großen Gefallen.

kinder-kochen-istock_000024059525-c-vitapix

Sprecht euch gegen tierquälerische Klassenfahrten aus

Euer Lehrer plant einen Ausflug in den Zoo? Dann erklärt ihm, warum ihr daran nicht teilnehmen möchtet. Sollte eure Schule einen tierquälerischen Ausflug planen, bittet eure Eltern, mit euch zusammen einen Brief an euren Lehrer oder Schuldirektor zu schreiben. Darin könnt ihr sie bitten, keine Unternehmen zu unterstützen, die Tieren schaden. Schlagt stattdessen einen Ausflug in einen Naturpark oder ein Museum vor.

Verbreitet die Tierrechtsbotschaft mit bunten Plakaten

Bittet euren Direktor, kreative Plakate in der Schule aufhängen zu dürfen, die zeigen, wie man Tiere mit Respekt und Mitgefühl behandelt. Dann erfahren eure Mitschüler jedes Mal, wenn sie in die Pausenhalle gehen, dass man einen Hund nicht in einem heißen Auto lassen darf oder dass Orcas in die Freiheit gehören. Außerdem kann das ein cooles Projekt für euren Tierrechtsclub sein.

petakids-ponykarussell-aufkleber-a7

Sammelt Spenden für die Tiere

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Spenden für die Tiere zu sammeln. Ihr könnt z.B. veganen Kuchen, Waffeln, Muffins oder Selbstgebasteltes in der Pausenhalle (fragt vorher um Erlaubnis!)  verkaufen. Eure Mitschüler werden sich freuen, wenn ihr so tolle Aktionen organisiert und gleichzeitig werdet ihr wahre Helden für die Tiere, weil ihr auf ihr Leid aufmerksam macht und Geld sammelt, um ihnen zu helfen.

Vorsicht bei „Klassentieren“

Einige Lehrer bringen kleine Tiere wie Kaninchen oder Hamster mit in die Schule. Ihnen ist oft nicht bewusst, dass ein Klassenzimmer kein guter Ort für ein Tier ist. Wenn man ein Tier an einem Ort einsperrt, der so unnatürlich für das Tier ist, dann vermittelt man den Schülern nicht Mitgefühl, Respekt oder Verantwortungsbewusstsein – nein, man vermittelt ihnen, dass es OK ist, einem Tier zu schaden. Wenn es bei euch Tiere in der Klasse gibt, dann erklärt eurem Lehrer, warum das Tierquälerei ist.

2014-Zwerghamster-10-c-Julia-Bielecki-PETA-D

Fragt eure Freunde bei PETA Kids um Rat

Ihr wollt euch an eurer Schule für ein ganz bestimmtes Tierrechtsthema einsetzen und wisst nicht wie? Dann fragt uns! Schreibt uns eine E-Mail an info@petakids.de, wenn ihr z.B. wissen wollt, wohin euch ein tierfreundlicher Schulausflug führen könnte.

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen