Helden für Tiere

Sei in den Ferien ein Held für Tiere!

Sei ein Held für Tiere!

Sommer, Sonne, Sonnenschein und Ferien! Die lange Zeit ohne Schule ist perfekt, um Tieren etwas Gutes zu tun. Wir haben fünf Tipps, wie du ihnen helfen und dabei jede Menge Spaß haben kannst.

1. Bei schönem Wetter und in den Ferien machen lange Spaziergänge mit deinem Hund doch gleich viel mehr Spaß. Natürlich dürfen auch die Trinkpausen nicht zu kurz kommen, also packe ausreichend Wasser für euch beide ein. Suchspiele mit seinen Lieblingsleckerlis und Ball- oder Frisbeespiele sind eine schöne Abwechslung bei einem Ausflug. Vielleicht gibt es ja auch einen Hund in deiner Nachbarschaft, dessen Halter nicht genügend Zeit haben, um ihm genügend Bewegung zu ermöglichen. Frage nach, ob du mit ihm spazieren gehen darfst. Gehe erst gemeinsam mit einem Erwachsenen, damit du deinen vierbeinigen Begleiter besser kennenlernen und einschätzen kannst, ob du dir zutraust, auch alleine mit ihm zu gehen.

Was gibt es schöner als eine Abkühlung an heißen Sommertagen? Foto (c): PETA.

2. Leider haben viele Vierbeiner noch immer nicht den passenden Menschen gefunden. Um ihnen die Wartezeit zu versüßen, kannst du ein Tierheim in deiner Nähe besuchen und dich als Gassigänger und Katzenstreichler bewerben. Falls du nur in Begleitung eines Erwachsenen mit den Hunden spazieren gehen darfst, kannst du fragen, ob deine Hilfe auch an anderer Stelle benötigt wird, zum Beispiel beim Sammeln für einen Tierheimbasar oder bei der Reinigung der Zimmer oder Kleintiergehege. So kannst du der Langeweile entgehen und die vielen verlängerten Wochenenden und Ferien in den Sommermonaten sinnvoll nutzen! Wer weiß, vielleicht lässt sich sogar noch ein Freund anstecken und macht mit?

Gerade Tiere aus dem Tierheim freuen sich über lange Spaziergänge in der Natur. Foto (c) PETA.

3. Jeder hat einen Stapel alter Winterklamotten in seinem Schrank, die ihm nicht mehr passen oder gefallen. Ein paar deiner Freunde wären bestimmt auch froh, diese endlich los zu sein. Informiert euch, wann der nächste Flohmarkt in eurer Nähe stattfindet und mietet einen Stand. Dort könnt ihr eure Sachen verkaufen und den Erlös an euer Tierheim oder an eine Organisation spenden, die sich für Tiere einsetzt.

4. Um Geld für Tiere zu sammeln, gibt es jedoch noch eine andere Möglichkeit, die ganz einfach ist und fast nebenbei erledigt werden kann: Frage deine Eltern, ob du ihnen bei Hausarbeiten helfen kannst oder übernehme kleine Dinge selbst. Biete an, nach dem Essen den Abwasch zu erledigen oder bei der Autowäsche zu helfen. Wenn du das sowieso schon tust, werden deine Eltern sicherlich bereit sein, dir eine Kleinigkeit dafür zu geben, da sie wissen, dass das Geld für einen guten Zweck gedacht ist. Außerdem machen diese alltäglichen Aufgaben doch gleich viel mehr Spaß, wenn du weißt, dass du mit deiner Arbeit Tieren helfen kannst!

kochen

5. Wie wäre es, wenn du in den Ferien einmal ausprobierst, ob dir ein veganes Leben – und damit ein tierfreundlichen – Freude macht und schmeckt. Es gibt so viele köstliche, rein pflanzliche Produkte. Sprich doch einmal mit Deinen Eltern darüber. Die Tiere danken es Dir 🙂

Schreibt eine E-Mail an info@petakids.de, in der ihr uns verratet, wie ihr euch für Tiere einsetzt.

PETAKids wünscht euch einen schönen Sommer!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen