Tierische Freunde!

Ratten und Mäuse – klein, aber oho!

(c) Clipdealer

Was weißt du eigentlich über Ratten und Mäuse? Viele Menschen scheuen den Kontakt mit diesen faszinierenden Tieren und ahnen daher nicht, was ihnen entgeht! Es gibt viel über die putzigen Nager zu erfahren. Daher hat PETAKids dir spannende Infos zusammengestellt:

Hättest du es gewusst?

• Die schlimmste Strafe für Ratten und Mäuse ist es, alleine zu leben – sie bevorzugen eine Wohngemeinschaft aus mehreren Artgenossen.

• Viele Menschen denken, dass Ratten schmutzige Tiere sind. Aber das stimmt nicht! Sie putzen sich sogar mehrmals täglich!

• Ratten und Mäuse unterhalten sich auf faszinierende Weise: durch Berührungen, Gerüche und durch Geräusche, die unsere Ohren nicht hören können.

• Weibliche Tiere verteidigen ihre Babys und ihr Nest mit aller Macht.

• Ratten genießen es, mit ihrem menschlichen Mitbewohner zu kuscheln – Mäuse hingegen bevorzugen es, unter sich zu bleiben.

20130927_130952
Ist gerade keine streichelnde Hand in der Nähe,, kuscheln sich Ratten liebend gerne gemütlich ein. Foto © PETA/Jana Fuhrmann.

• Wenn Ratten in einem sauberen Gehege leben, strahlt die Haut einer Ratte einen angenehmen Geruch aus – ein bisschen wie Parfüm!

Doch wie sieht das ideale Zuhause für Ratten und Mäuse eigentlich aus? PETAKids gibt dir Tipps:

– Richte das Gehege deines Vierbeiners spannend und abwechslungsreich ein. Ratten mögen zwar keinen ständigen Wechsel, brauchen aber viele Dinge zum Erkunden, z. B. ungiftige Äste, Toilettenrollen, alte Socken oder Handtücher, und natürlich viel Spielzeug. Deiner Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt! Durch Beobachten kannst du herausfinden, ob die Tiere deine Ideen mögen.

– Um ein spannendes Gehege zu erschaffen, braucht man viel Platz! Käfige aus Baumärkten oder Zoofachgeschäften sind nicht groß genug. Ein Gehege, in dem sich Ratten wohlfühlen, kann man auch selbst bauen. Das eignet sich toll als Familienprojekt! Sammelt Informationen über ein tiergerechtes Gehege und legt los! Im Internet findest du zahlreiche Bauanleitungen.

Ratte_Kaefig-090200369_clipdealer-OHNE-SOCIAL-MEDIA-LIZENZ
Ein Leben in einem kargen Käfig? Das möchte keine Ratte!

– Die Einstreu sollte möglichst wenig stauben, denn das stört die Tiere und kann sogar zu Allergien bei den Nagern führen. Die kleinen Vierbeiner fühlen sich auch in einem mit Zeitungen und Zeitungsschnipseln ausgelegten Zuhause wohl.

– Der Käfig der Tiere sollte nie direkt in der Sonne stehen und keiner Zugluft ausgesetzt sein.

– Ratten und Mäusen muss stets frisches Wasser zur Verfügung stehen. Außerdem solltest du den Futter- und den Wassernapf regelmäßig sauber machen.

– Ratten benötigen täglich mehrere Stunden Auslauf in der Wohnung oder in einem abgetrennten Bereich. Achte auf mögliche Gefahren wie Zimmerpflanzen, Kabel, Steckdosen und alles, was sich zum Anknabbern eignet!

– Wichtig ist, dass Ratten und Mäuse nicht zusammen in einem Gehege leben möchten. Ratten brauchen andere Ratten und Mäuse mögen andere Mäuse. Daran sollte man sich halten. 🙂

382421_149055148564581_1709049655_n
Wer kann diesem Blick schon widerstehen? Foto © PETA/Jana Fuhrmann.

Was du tun kannst:

Du siehst, Ratten und Mäuse sind faszinierende Tiere, die sich über eine liebevolle Familie freuen! Falls du dir überlegst, diesen Tieren ein Zuhause zu schenken, sprich mit deinen Eltern und besucht ein Tierheim. Dort warten viele liebe Tiere darauf, von Menschen aufgenommen zu werden.

Falls du schon ein stolzer Halter einer Maus bist, haben wir eine tolle Verlosung für dich: Petakids.de/Verlosung

Weitere Infos über Kleintiere findest du hier: Petakids.de/kleintiere-kaninchen-hamster-co

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen