Helden für Tiere Mach mit!

Vater und Sohn erfinden Müllfischen, um Tiere zu retten!

Junge angelt

Genau wie wir wollen Fische gemeinsam mit ihren Freunden und ihrer Familie frei in ihrer Heimat leben. Leider wird viel Müll in Ozeane, Seen und Flüsse gekippt – mit oftmals tödlichen Folgen. Das Vater-Sohn-Team Tom und Mark sahen den ganzen Müll im Detroit River neben ihrem Zuhause und beschlossen, etwas dagegen zu tun! Sie erfanden eine Aktivität namens Müllfischen („Trash Fishing“) und ermunterten alle in ihrem Heimatort, es ebenfalls auszuprobieren.

Was ist Müllfischen?

Es ist das Angeln von Müll – statt von Fischen. Anstatt also Fische aus dem Wasser zu holen (wo sie nicht atmen können), helfen die Müllfischer, ihre Heimat zu säubern. Hier ein Interview mit dem 11-jährigen Mark:

Wie seid ihr auf die Idee gekommen?

Ich sah, dass es Müll im Wasser gab, also wollte ich das Wasser für die Fische und die Vögel säubern. Wir hatten kein Boot, also schlug ich es meinem Papa vor. Jetzt haben wir ein Boot und sehr viel Spaß.

Was hat euch dazu inspiriert, Tieren helfen zu wollen?

Die Tiere brauchen unsere Hilfe! Fakt ist, dass das Wasser immer mehr mit Müll gefüllt wird, und in Zukunft, wenn wir nichts tun, wird es einfach immer mehr Müll geben. Wenn das passiert, wo werden dann die Fische schwimmen und was werden die Vögel essen?

Was macht beim Müllfischen am meisten Spaß?

Ich mag es, wenn wir seltsame Sachen finden, die wir aus dem Fluss entfernen können. Ich bin auch gerne im Freien mit meinem Papa. Ich mag Müllfischen mehr als gewöhnliches Angeln. Wir sind auch gut im Müllfischen.

Müllfischen holt Müll aus dem Wasser

Hast Du einen Rat für andere Kinder und Jugendliche, die Tieren und der Umwelt helfen wollen?

Der Umwelt zu helfen, ist nicht schwer. Man kann den Müll einfach mit dem Netz einsammeln.

So könnt ihr auch den Fischen helfen:

  • Ihr wohnt in der Nähe eines Flusses oder Sees oder fahrt in den Ferien ans Meer? Jeder Schnipsel Müll, den ihr aufhebt und richtig entsorgt, hilft dabei, die Lebensräume von Fischen sauber zu halten. Achtet dabei aber darauf, dass ihr zerbrochenes Glas und andere scharfe Gegenstände nicht mit bloßen Händen aufhebt und wascht euch auf jeden Fall nachher immer gut die Hände.
  • Probiert doch mal Veggie-„Fischstäbchen“. Die gibt es in vielen Supermärkten und sie schützen nicht nur die Fische, sondern auch die Umwelt, in der wir alle leben.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen