Tierische Freunde!

Mit dem tierischen Mitbewohner auf Reisen

Sommerzeit ist Urlaubszeit! Damit die schönste Zeit des Jahres auch erholsam für deinen felligen Freund ist, sagt PETAKids dir, was du bei der Ferienplanung beachten solltest.

Nicht jeder tierische Mitbewohner geht gerne auf Reisen: Kleintiere wie Nager oder Vögel sind sehr stressempfindlich, und auch Katzen mögen es nicht, ihr gewohntes Umfeld zu verlassen. Daher sollten diese Tiere lieber in ihrem Zuhause von einem zuverlässigen Freund oder Nachbarn versorgt werden. Alternativ können gesunde und geimpfte Katzen, Hunde, Kaninchen, Meerschweinchen und andere Tiere während des Familienurlaubs in einer Tierpension untergebracht werden.

Wer hingegen mit einem Hund zusammenlebt, kann die Urlaubszeit zumeist gemeinsam genießen. Hier ein paar hilfreiche Tipps:

Ihr verreist mit dem Auto?

Dann achte darauf, dass dein Freund immer genug frisches Wasser zur Verfügung hat – ganz besonders an warmen Tagen. Regelmäßige Pausen sind ebenfalls ein Muss. Damit er bei einem Rast nicht entwischt, sollte er immer ein gut sitzendes Geschirr tragen. Schließlich erwarten ihn viele neue Eindrücke; er könnte sich vor etwas erschrecken und weglaufen. Befestigt am besten eure Heimatadresse und die Anschrift eures Reiseziels am Geschirr – sicher ist sicher!

Ihr reist ins Ausland?

Dann muss euer vierbeiniger Freund mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Außerdem benötigt er einen EU-Heimtierausweis, in dem steht, dass alle notwendigen Impfungen durchgeführt worden sind. Hier müsst ihr besonders aufpassen, denn Impfungen können ablaufen. Informiert euch rechtzeitig vor eurer Reise!
Es ist wichtig zu wissen, dass jedes Land andere Anforderungen für die Reise mit Tieren hat. Bitte deinen Eltern, sich umfassend im Internet zu informieren, damit ihr keine böse Überraschung erlebt.

Es geht Richtung Süden?

Dann solltet ihr euren Hund gegen die sogenannten Mittelmeerkrankheiten impfen lassen. Leider kann man nicht gegen aller Erkrankungen impfen, am besten fragt ihr euren Tierarzt nach dem passenden Schutz für euren Vierbeiner. Auch eine Vorsorge gegen Parasiten wie Herzwürmer oder Sandflöhe ist ratsam.

Ihr fliegt in ein weit entferntes Land?

In diesem Fall wäre es besser, euren tierischen Freund gut versorgt zu Hause zu lassen. Flugreisen sind sehr anstrengend für Hunde. Wenn dein Hund mehr als fünf Kilo wiegt, darf er nicht mehr bei euch sitzen, sondern muss alleine im Frachtraum mitreisen. Darauf hat er bestimmt keine Lust!

PETAKids wünscht dir, deiner Familie und eurem tierischen Mitbewohner erholsame Urlaubstage!

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen