Fragen und Antworten

Häufige Fragen zu tierischen Freunden

Foto: (c) PETA

Wenn ich für alle Katzenbabys ein Zuhause finden kann, warum sollte ich dann nicht meine Katze Babys haben lassen?

Leider kann man nie wissen, was mit den Katzen passiert, nachdem man sie in fremde Hände gegeben hat. Vielleicht hat auch derjenige in ein paar Jahren keine Lust mehr auf seine Katze und gibt sie in ein Tierheim – oder schlimmer, er setzt sie aus. Jedes Jahr kommen sehr viele Tiere in die Tierheime. Wenn die Tiere kastriert werden würden (dann können sie keine Babys mehr bekommen), gäbe es nicht mehr so viele Katzen, die kein Zuhause finden.

Foto: (c) PETA
Foto: (c) PETA

Brauchen Welpen von Züchtern nicht genauso dringend ein Zuhause wie solche in Tierheimen?

Hündinnen werden bei Züchtern oft sehr schlecht behandelt. Sie müssen sehr oft hintereinander Babys bekommen, die ihnen dann auch noch viel zu früh weggenommen werden. Bei den Züchtern, bei denen es nur um das Geldverdienen geht, sind die Welpen oft sehr krank. Während immer weiter und weiter gezüchtet wird, werden die Tierheime immer voller und voller. Es gibt nicht genügend gute Plätze für alle Tiere. Deshalb ist es nie verantwortungsbewusst, Tiere zu züchten. Wenn du also einem Tier ein gutes Zuhause geben möchtest, gehe unbedingt in ein Tierheim.

Napoleon-4-c-PETA-D

Warum soll man Hunde nicht an die Kette legen?

Das Schlimmste, was man einem Hund antun kann, ist ihn an die Kette zu legen. Hunde, die an der Kette leben müssen, leiden unter Hitze und unter Kälte, aber vor allem unter der Einsamkeit. Viele davon werden ängstlich oder aggressiv, weil sie von Leuten, die vorbei gehen, geärgert werden. Manche Hunde leiden so sehr unter der Einsamkeit, dass sie verrückt werden. Deshalb ist es für einen Hund immer am besten und am schönsten, wenn er bei und mit seiner Familie leben darf.

2012-01-12-Kettenhund-Apen-DSC03247-c-PETA-D

Warum soll man Vögel nicht in Käfigen halten?

In der Wildnis leben Vögel niemals allein, sondern in großen Schwärmen. Vögel in Gefangenschaft leiden oft sehr. Sie werden teilweise einzeln gehalten, obwohl es sehr soziale Tiere sind. Das stresst sie noch zusätzlich und manche Vögel rupfen sich vor Traurigkeit selbst die Schwanzfedern raus. Vögel, die älter als acht bis zehn Wochen sind, lassen sich in Zoohandlungen nur noch schlecht verkaufen. Deshalb bleiben diese Tiere meist ihr Leben lang in kleinen Käfigen sitzen. Wenn du also einen Vogel adoptieren möchtest, frag’ im Tierheim, ob du einem vernachlässigten Vogel ein Zuhause geben kannst.

2011-11-25-Voegel-Exoten-Zoo-Zajac-Screenshots-04-c-PETA-D

Warum soll man Katzen nicht erlauben, draußen alles zu erkunden?

Für Katzen gibt es, genau wie für Hunde und kleine Kinder, jede Menge Gefahren, wenn sie draußen unbeaufsichtigt herumlaufen. Sie können von einem Auto angefahren werden, sich mit Krankheiten anstecken, von bösen Menschen gequält werden, und und und. Deshalb ist es sicherer, Garten oder Balkon einzuzäunen. So bekommt die Katze genug mit, ihr wird nicht langweilig und man muss keine Angst haben, dass ihr etwas passiert.

2007-Katze-Susi-002-c-Andrea-M