Tiere essen?

Fische sind Freunde – kein Mittagessen!

Fische und Thunfische sind Freunde!

Fische sind freundliche, neugierige und gesellige Tiere. Wie Hunde und Katzen spielen sie gerne und lassen sich sogar streicheln. Fische haben beste Freunde und oft sieht man sie zu zweit herumschwimmen. Süß, oder?

Fische helfen sich gegenseitig, wenn einer von ihnen krank ist, nicht an Futter kommt oder im Netz gefangen ist. Fische kümmern sich auch gut um ihre Kinder: Seepferdchenpapas tragen die Eier am Bauch, bis die Jungen schlüpfen, und manche Barscharten tragen die Eier auf einem Blatt weg, wenn Gefahr droht. Fische sind auch ausgesprochen clever: Genau wie Affen benutzen sie Werkzeuge. Wenn du im Urlaub am Meer bist, kannst du Fische auch mit Brot füttern, sie kommen dann jeden Tag wieder und freuen sich auf dich.

Fisch-iStock_000047493590-c-DmitrySkalev

Fische sind stumm? Von wegen! Hunde bellen, Katzen miauen und Fische pupsen.

Heringe „sprechen“, indem sie Luft aus ihrer Schwimmblase in den Analtrakt pressen und dann sekundenlange „Worte“ in verschiedenen Tonlagen pupsen. Der Elefantenrüsselfisch sendet zur Kommunikation elektrische Signale aus, der Piranha trommelt mit dem Trommelmuskel auf seine Schwimmblase, und der Grunzerfisch kann mit seinen Schlundzähnen und der Schwimmblase grunzende Laute erzeugen. Fische kommunizieren auf ganz unterschiedliche Weise miteinander.

Traurig, was wir Menschen ihnen antun…

Jedes Jahr werden etwa 3.000 Milliarden Fische in riesigen Netzen gefangen und getötet – das sind mehr als alle anderen Tiere zusammen! Weitere Millionen Fische werden an Angelhaken aufgespießt und an Land gezogen, wo sie nicht atmen können.

Nur weil Fische nicht wegrennen, ihr Gesicht verziehen oder laut schreien können, denken viele Menschen, dass Fische keinen Schmerz spüren. Aber Wissenschaftler haben in Versuchen nachgewiesen, dass Fische sehr wohl Angst und Schmerz spüren.

Selbst wenn Fische sich sehr von uns unterscheiden und im Wasser zu Hause sind, bedeutet das nicht, dass ihr Leben und ihr Glück weniger wichtig sind. Auch sie verdienen unser Mitgefühl, so wie alle anderen Tiere. Jeder Fisch möchte leben.

Fische_599164_original_clipdealer

Was du tun kannst

Streich Fisch von deinem Teller. Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide und Pflanzenöle sind ohnehin gesünder, da Fisch oft Quecksilber und andere Giftstoffe enthält.

Kläre deine Freunde und deine Familie darüber auf, dass Fische tolle Tiere sind und leben möchten. Auf PETAKids.de findest du viele tolle Tipps, wie du Tieren helfen kannst.