Tiershows, Sport & Co. Zirkus Zoo

Zoo und Zirkus? Nein danke!

Ein Gastbeitrag von Luisa und Ramona

Durch das Praktikum bei PETA sind wir uns nun vollkommen sicher: Zoo- und Zirkusbesuche unterstützen wir nicht! Du weißt bestimmt, wie Tiere in freier Wildbahn leben, oder? Jede Tierart hat unterschiedliche Bedürfnisse. Manche Tiere bevorzugen das Zusammenleben in ihrer Familie in einer Herde, wie etwa Elefanten, Giraffen oder Pferde. Zusammen legen sie jeden Tag viele Kilometer zurück, um an die besten Futter- und Wasserstellen zu kommen. Dagegen sind andere Tierarten Einzelgänger, zum Beispiel Bären oder Tiger.

Zirkus

Ein Zirkus kann den Tieren niemals das geben, was sie in ihrem natürlichen Lebensraum haben – Freiheit. In Zirkussen werden sie mit Lastwagen in kleinen „Gehegen“ von Stadt zu Stadt transportiert, um für uns Menschen Kunststücke aufzuführen. Diese Gehege entsprechen in keiner Weise ihrem gewohnten Lebensraum. Die meisten von uns denken, die Kunststücke würden den Tieren Spaß machen, doch das stimmt nicht. Sie leiden für unsere Unterhaltung sehr. Sie werden geschlagen und misshandelt, wenn sie nicht das tun, was die Menschen von ihnen erwarten. Die Misshandlungen führen zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und zu einem frühen Tod.

Zoo

Auch wenn ihr vermutlich denkt, dass es den Tieren im Zoo besser geht: Leider stimmt das nicht. Sie leben zwar in größeren Gehegen als im Zirkus, sind aber trotzdem eingesperrt und müssen ihr Leben auf kleinstem Raum verbringen, obwohl es in ihrer Natur liegt, viele Kilometer am Tag zurückzulegen. Um sich anderweitig zu beschäftigen und ihrem Bewegungsdrang nachzukommen, laufen sie stundenlang im Kreis oder an den Gittern und Scheiben ihres Geheges entlang. Viele Zoos versuchen, Besucher mit neuen Tierbabys anzulocken. Wenn der Zoo dann nicht mehr genug Platz für die Tiere hat, werden die älteren Tiere meistens getötet und an andere Tiere verfüttert. Die Babys werden nie ihren ursprünglichen Lebensraum kennenlernen, wie z.B. die Savanne, den Regenwald oder die Antarktis. Auch hier raubt der Mensch den Tieren ihr natürliches Leben, nur damit er sie begaffen kann.

Also, wenn ihr gegen Tierquälerei seid, dann besucht bitte keine Zirkusse und Zoos!

Um Tiere kennenzulernen, muss man weder Zoos noch Zirkusse besuchen:

Es gibt tolle Tierdokumentationen und Bücher über Tiere in freier Wildbahn. Sie zeigen das natürliche Verhalten der Tiere – zum Beispiel, wie die Tiere ihre Jungen versorgen, das Zusammenleben in der Herde oder auch ihr Jagdverhalten. So bekommt ihr einen guten Einblick in das artgerechte Tierleben und erfahrt am meisten über die Tiere.

Luisa und Ramona haben eine Woche lang die Arbeit von PETA unterstützt. Sie konnten erleben, wie Tierrechtsarbeit bei PETA hinter den Kulissen aussieht und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die Schulter schauen. So haben die beiden unsere Fachreferenten bei ihren Kampagnen unterstützt und waren sogar bei einem Fernsehdreh dabei.

Wir danken Luisa und Ramona für ihre Unterstützung und diesen tollen Gastartikel!