Tiere im Wald

Willkommen, Wolf!

Wolf im Wald
Willkommen Wolf! © Anna-C. Heim für PETA

Jahrhunderte lang wurde der Wolf in Europa verfolgt und vertrieben. Aber er ist zurück! Und wenn wir lernen, ihn zu respektieren, können wir friedlich nebeneinander bestehen.

Nachdem die Tiere bei uns vor über 100 Jahren ausgerottet waren, leben heute wieder mehr als 30 Wolfsfamilien in Deutschland. Wölfe sind zwar keine Kuscheltiere, aber sie sind für gewöhnlich auch keine Gefahr für den Menschen. Erst durch Märchen und Geschichten entstand das Bild vom „bösen“ Wolf, der es besonders auf Kinder abgesehen hatte. In Wirklichkeit aber sind Wölfe scheu und meiden den Menschen. Trotzdem wurden sie gejagt, denn die Tiere gingen auch in Schaf- und Ziegenherden auf Beutezug, die der Mensch nicht mit dem Wolf teilen wollte.

We are Family! Ja, wir sind eine Familie!

Das Wolfsrudel ähnelt einer menschlichen Familie: Die Eltern leben meist ein Leben lang zusammen. Sie akzeptieren nur die eigenen Söhne und Töchter in ihrem Revier. Jedes Jahr bringt die Wölfin drei bis acht Welpen zur Welt. Wenn die Wolfskinder erwachsen sind, suchen sie sich eigene Reviere. Ein Rudel besteht aus etwa acht Tieren. Hauptsächlich ernährt sich ein Wolf von Rehen, aber auch Hasen stehen auf seinem Speiseplan.

Wolf auf einer Wiese
© Anna-C. Hein für PETA

Gibt es Wölfe in meiner Nähe?

Noch gibt es recht wenige Wölfe in Deutschland. Die meisten von ihnen wohnen im Norden und Osten. Ob sich Wölfe in einer Region aufhalten, können geschulte Naturschützer zum Beispiel anhand von Spuren oder Kot herausfinden. Es kommt aber auch immer wieder vor, dass Spaziergänger Wölfe beobachten.

Was du tun kannst, wenn du einem Wolf begegnest

  • Verhalte dich ruhig – so gibst du dem Wolf Gelegenheit, sich zurückzuziehen.
  • Wenn du Angst bekommst, gehe langsam rückwärts, bis der Abstand zwischen dir und dem Wolf groß genug ist. Schnell wegzulaufen ist keine gute Idee!
  • Verfolge einen Wolf nicht, das verunsichert ihn!
  • Versuche nicht, einen Wolf oder seine Welpen zu streicheln – sie sind Wildtiere!
  • Füttere niemals einen Wolf, seine Scheu vor dem Menschen ermöglicht erst ein Zusammenleben!
  • Wenn du einen Wolf siehst, melde es zusammen mit deinen Eltern einer örtlichen Naturschutzbehörde. Diese behält den Überblick über die Wolfsfamilien in der Region und kann sie schützen.

 

 

Stichwörter

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen