Videos

zu verschiedenen Tierthemen mehr

Unterschriften

Hilf Tieren, sammel' Unterschriften! mehr

Protest

Mach mit und rette Tiere! mehr

Kochkurs

Tierfreundlicher Kochkurs für Kids! mehr

Literaturliste

tierfreundliche Bücher / DVDs / CDs mehr

Gecheckt!

fragFINN.de
Das Netz für Kids mehr

Bitte helft mir!

Ich heiße Robby und bin der letzte Menschenaffe, der noch in einem deutschen Zirkus leben muss. Ich sage muss, denn ich lebe nicht freiwillig im Circus Belly.

Foto: (c) PETA - Das ist Robby

Foto: (c) PETA - Das ist Robby

Ich sitze die meiste Zeit meines Lebens gelangweilt in einem engen Käfigwagen. Das musst du dir so vorstellen: Du bist dein Leben lang alleine in einem kleinen Zimmer eingesperrt. Du bekommst zu essen, etwas Spielzeug und an der Scheibe schaut ab und zu jemand rein. Du kannst dich nicht mit Freunden treffen, zusammen Fußball spielen, tanzen oder auf Bäume klettern, niemals.



Im Moment wäre für mich ein Platz in der Auffang- und Resozialisierungsstation AAP frei. Die Menschen dort kümmern sich speziell um Schimpansen, die jahrelang in einem Zirkus leben mussten. Das wäre eine große Chance für mich auf ein besseres Leben.
Bitte helft mit, damit der Schimpanse Robby endlich freikommt.

Foto: (c) PETA - So lebt Robby.

Foto: (c) PETA - So lebt Robby.

PETA möchte den 37-jährigen Schimpansen Robby aus dem Circus Belly freibekommen, damit er sein restliches Leben in der Schimpansen-Auffang-Einrichtung leben kann. Er könnte dort endlich zum ersten Mal, seit sehr langer Zei, wieder ein Schimpanse sein. Es wäre ganz einfach, wenn der Zirkus oder das Veterinäramt in Celle Robby dorthin übergeben würden. Beide halten es bis jetzt nicht für nötig, ihn aus der grausamen Alleinhaltung im Cirkus Belly rauszuholen. Obwohl Schimpansen nicht in einem Zirkus und auch nicht alleine gehalten werden dürfen, schreitet das Veterinäramt nicht ein.

Wissen über Schimpansen

Schimpansen sind die nächsten Verwandten des Menschen, das Erbgut beider Spezies gleicht sich bis zu 98 Prozent. Hier erfährst du mehr über Schimpansen.

Die Zeit, dass Menschen Eigentum waren oder auf dem Jahrmarkt vorgeführt wurden, ist -Gottseidank- vorbei. Genauso wie Menschen, sind auch Tiere Lebewesen, die wie wir – fühlen.

Wie kannst du Robby helfen?

Da du noch nicht erwachsen bist, solltest du deinen Eltern von Robby erzählen. Sicherlich werden sie dir zustimmen, dass du Robby helfen möchtest. Deine Eltern können sich auch auf den Seiten www.peta.de/rettetrobby informieren.
Schreibe mit der Erlaubnis deiner Eltern einen Brief an PETA Deutschland e.V., Benzstraße 1, 70839 Gerlingen, warum du denkst, dass Robby geholfen werden soll.



Wir werden alle Briefe an das zuständige Veterinäramt Landkreis Celle schicken. In dem Brief kannst du das Veterinäramt bitten, Robby in die Auffangstation AAP zu übergeben. Du kannst zum Beispiel schreiben, dass du auf Petakids.de gelesen hast, dass Robby ein trauriges Leben in einem Zirkus führt und du dir vorstellen kannst, wie es sich anfühlt, alleine und eingesperrt in einem Zimmer zu leben mit wenig Beschäftigungsmöglichkeiten.



Du kannst einen langen Brief oder auch nur wenig Sätze schreiben, das ist egal. Wenn du möchtest, kannst du auch ein Bild dazu malen. Schreibe oder male, was dir zu Robby einfällt!
Vielleicht möchten deine Freunde auch Robby helfen?

Deine Eltern müssen damit einverstanden sein, dass wir deinen Brief an das Veterinäramt weitergeben. Bespreche das bitte mit ihnen. Danke!
Helden Für Tiere
Überall auf der Welt werden Kinder zu aktiven und engagierten Tierschützern. Lese hier mehr über die Helden für Tiere.