Tiere essen?

Hummer – lebendig gekocht werden tut weh

Hummer – lebendig gekocht werden tut weh. Wusstet ihr, dass Hummer bei lebendigem Leib gekocht werden? Ja, ihr habt richtig gehört!

Bestimmt habt ihr im Supermarkt oder in einem Restaurant schon mal ein Aquarium gesehen, in dem Hummer gehalten wurden. Meistens sind ihre Scheren zusammengebunden, weil sie sich sonst gegenseitig verletzen würden. Aber wusstet ihr, dass diese Hummer lebendig gekocht werden? Ja, ihr habt richtig gehört!

Hummer sind faszinierende Tiere: Sie haben blaues Blut und werden sogar älter als Elefanten (Elefanten in Freiheit können bis zu 70 Jahre alt werden). Anders als wir Menschen kauen Hummer ihr Essen nicht mit dem Mund, sondern mit dem Magen. Außerdem gibt es unter Hummern Linkshänder und Rechtshänder. Ganz schön spannend, oder?

Lange Zeit glaubte man, dass Hummer und andere Krebstiere keine Schmerzen empfinden können. Aus diesem Grund ist es gesetzlich tatsächlich erlaubt, die Hummer lebendig in kochendes Wasser zu werfen. Wissenschaftler haben jedoch mehrfach nachgewiesen, dass Hummer und andere Krebstiere sehr wohl Schmerzen empfinden. Hummer schlagen wild um sich und versuchen zu flüchten, sobald sie zerschnitten oder lebendig in den Kochtopf geworfen werden. Dies zeigt deutlich, dass sie sehr leiden. Und bis ein Hummer wirklich tot ist, muss er meist mehrere Minuten im kochenden Wasser ertragen. Kannst du dir vorstellen, wie schmerzhaft das sein muss?

Doch nicht nur die Tötung ist schmerzhaft für die Tiere – ihre Qualen beginnen bereits, wenn sie gefangen werden. Nach dem Fang werden die Hummer nämlich in großen Fabriken auf Fließbändern nach Größe sortiert und mit zusammengebundenen Scheren einzeln in Metallboxen verpackt. In Kühlhäusern werden sie manchmal wochenlang übereinander aufgestapelt und ohne Futter gehalten, bis sie in engen, dunklen Transportkisten in alle Welt verschickt werden. Die Tiere werden nach dem Fang nicht mehr gefüttert, damit ihre Ausscheidungen das Wasser nicht verschmutzen. Das bedeutet, dass sie meist wochenlang ohne Futter überleben müssen, bis sie schließlich in einem Kochtopf landen.

Was du tun kannst

Wie du jetzt weißt, müssen Hummer ein furchtbares Leben führen, nur weil der Mensch sie essen möchte. Aber du kannst zeigen, dass du gegen diese Tierquälerei bist! Erkläre deinen Eltern, Freunden und Verwandten, warum sie niemals Hummer essen sollten, und mache sie auf das Leid der Tiere aufmerksam. Je weniger Menschen Hummer essen, desto weniger Hummer werden gefangen und getötet.

 

Stichwörter

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen