Videos

Die Rettung von Gustav Gans

Der Circus Luna gastierte auf der Festwiese in Besigheim – mit dabei eine Gans. Wie immer bot sich tierliebenden Menschen ein trauriges Bild: Statt mit Artgenossen in Freiheit zu leben, warteten die Tiere stundenlang in ihren viel zu kleinen Gehegen auf ihren Auftritt in der Manege.

Dann brach der Zirkus zu seinem nächsten Gastspielort auf. Leider hatten sie eine Kleinigkeit in Besigheim vergessen – eine Gans. Wurde sie aus Versehen vergessen oder vielleicht absichtlich zurückgelassen? Diese Frage wird wohl für immer ungelöst bleiben! Doch was passiert jetzt mit der einsamen Gans? Tagelang streifte sie umher, ohne Futter und Wasser. Die Situation schien hoffnungslos, doch dann die glückliche Wende: Ein Anwohner entdeckte das umherirrende Tier und alarmierte seine Retter. Diese zögerten nicht lange, fuhren zu der Festwiese und tauften die Gans auf den Namen Gustav.

Sie suchten jemanden, der bereit war, Gustav ein Zuhause zu schenken, und brachten ihn zu seinem neuen Wohnort. Dort startete Gustav gut gelaunt in sein neues Leben. Er lebt nun in einer großen Gänseherde, wo er den ganzen Tag auf einer riesigen Wiese herumwatscheln darf. Endlich ist seine Zeit als lebende Unterhaltungsmaschine im Zirkus vorbei und er kann tun und lassen,was er mag! Und der Circus Luna? Dieser hat scheinbar noch nicht einmal gemerkt, dass er Gustav vergessen hat, denn niemand hat nach einer Gans gesucht oder gefragt. Daran kann man deutlich sehen, dass die Tiere dem Zirkus nichts bedeuten!

Doch schau selbst: Hier findest du ein Video von dieser tollen Rettungsaktion!

 

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen